Startseite | Impressum | Kontakt | Sitemap

4. Redaktionelle Bearbeitung Ihrer Texte

Schreiben kann jeder. Deswegen meinen viele Chefs, irgendjemanden mit der Fähigkeit sich auszudrücken ans Schreiben von öffentlichkeitswirksamen Papieren setzen zu können. Wer sich nicht schnell genug duckt, bekommt den Auftrag. Und irgendwie funktioniert das Ganze ja auch. Ein Text entsteht, wird gedruckt oder im Netz veröffentlicht. Das primäre Ziel ist erreicht.

Leider ist die Aufmerksamkeitsspanne im Internet nicht sonderlich hoch. Der Leser "scannt" den Text zumeist nur. Das heißt: er überfliegt ihn und schaut, was auf die Schnelle hängen bleibt. Ist der Text nicht für das Internet aufbereitet - und dafür gilt es verschiedenes zu beachten - ist der Leser schnell beim nächsten Google-Treffer gelandet. Der Text muss also bestimmte Kriterien erfüllen, um vom Leser angenommen zu werden. Dies nicht Herrn Müller zu überlassen, nur weil sein Schreibtisch am wenigsten überfüllt ist, macht also durchaus Sinn.

Sie haben also zwei Wahlmöglichkeiten: entweder können Sie einem Mitarbeiter eine Fortbildung: "Texten für das Internet" zukommen lassen. Das kann ein Vorteil sein, wenn Sie Ihre Website regelmäßig aktualisieren. Solch einen Kurs können Sie zum Beispiel online auf akademie.de buchen.

Sie können aber den Auftrag, Ihre Texte zu überarbeiten, auch einfach außer Haus geben. Dies ist die schnellere Methode - und wahrscheinlich auch die kostengünstigere. Ihre Mitarbeiter werden nicht von ihrem eigentlichen Spezialgebiet abgezogen, sondern können sich auf die Dinge konzentrieren, in denen sie wirklich fit sind. Denn auch Texten funktioniert ja nicht von heute auf morgen.

Übrigens kann es auch im Printbereich hilfreich sein, seine Texte noch einmal von einem unabhängigen Dritten durchsehen zu lassen. Zum einen, um die Lesbarkeit zu überprüfen. Dann, um den Text stilistisch und auch logisch zu überprüfen. Selbst reine Sachinformationen wollen ja so vermittelt werden, dass der Kunde sie leicht lesen kann und sich möglichst für Ihre Produkte entscheidet. Hier gilt es auch, rhetorisch sauber zu arbeiten. Und Rhetorik will ebenso erlernt werden wie Texten fürs Netz.

Wenn Sie also für die einzelnen Bereiche keine geschulten Mitarbeiter zur Hand haben, tun Sie gut daran, solche Textarbeiten außer Haus zu geben. Rufen Sie mich gern an, wenn Sie ein konkretes Projekt verfolgen.