Startseite | Impressum | Kontakt | Sitemap

Geschwärzte Vorschaubilder bei Dailymotion

Das Problem mit den geschwärzten Vorschaubildern in Dailymotion lässt sich umgehen. Hier erfahren Sie, wie.

Seit einiger Zeit werden im Firefox die Vorschaubilder bei "Erwachsenen"-Inhalten nicht mehr dargestellt. Statt des Bilds sieht man ein geschwärztes Feld - auch wenn der FamilyFilter ausgestellt ist. Grund hierfür ist ein unsauber programmiertes CSS bei Dailymotion selbst. Der Befehl:

url('data:image/svg+xml;utf8,<svgxmlns='http://www.w3.org/2000/ svg'>
<filterid='blur'><feGaussianBlurstdDeviation='4'/></filter>
</ svg>#blur');

führt dazu, dass die Videos erst gar nicht dargestellt werden. Denn Firefox unterstützt diesen Befehl nicht. Statt des Filmpreviews ist nur ein schwarzer Hintergrund zu sehen. Das ist nervig, weil man nun keinen Überblick mehr über die gefundenen Inhalte hat. Da der Fehler mittlerweile schon geraume Zeit existiert, gibt es keine große Hoffnung, dass Dailymotion  an einer Änderung interessiert ist.

Wer mit dem Chrome-Browser zu Dailymotion möchte, hat keine Probleme mit schwarzen Vorschaubildern. Dort werden die "Erwachsenen"-Inhalte allerdings wie beabsichtigt geblurred, also verschwommen dargestellt. Man kann noch erahnen, um welches Video es sich handelt, aber wirklich glücklich scheint mir die Lösung nicht.

Es gibt allerdings die Möglichkeit, mittels eines Plugins den Firefox zu überreden, die Inhalte darzustellen. Ich habe die Application ausprobiert, bin damit aber nicht wirklich glücklich. Es funktioniert, macht aber aus unerfindlichen Gründen den Firefox insgesamt langsamer, also auch auf anderen Seiten, so dass ich den Verdacht habe, das Script könne im Hintergrund vielleicht noch andere, weniger löbliche Dinge tun. Nicht umsonst warnt Firefox vor dem Installieren von Erweiterungen aus unsicheren Quellen. Wer einen guten Virenschutz auf seinem Rechner hat, kann es auf eigene Gefahr ausprobieren:
Über http://freestyler.ws/plugin-page lässt sich die App installieren. Anschließend findet sich unter http://freestyler.ws/style/99502 der gewünschte Style, der den blur-Effekt ausschaltet. Alternativ findet sich bei dem zweiten Link auch der nötige CSS-Code, um den störenden blur-Befehl zu umgehen - falls man Lust hat, sich seine eigene Browser-Anpassung zu stricken.

Die einfachste, und wahrscheinlich sicherste Möglichkeit ist es, für seinen Besuch bei Dailymotion auf den Internet Explorer zurückzugreifen. Der kann mit dem Blur-Befehl ohnehin nichts anfangen - und da er CSS-Befehle schon immer ein wenig eigen interpretiert hat, ignoriert er die Aufforderung der Seitenmacher komplett. Dass der IE wieder andere Angriffsflächen für Hacker bietet, steht auf einem anderen Blatt.

Um es noch einmal auf den Punkt zu bringen: Der blur-Effekt, den Dailymotion beabsichtigt hat, lässt das Vorschaubild lediglich verschwommen erscheinen. Da aber der Firefox mit dem dazugehörigen Befehl nichts anfangen kann (und betont, das sei nicht seine Schuld), zieht er es vor, das Bild erst gar nicht zu zeigen. Dadurch erscheint statt des Vorschaubildes eine schwarze Fläche. Wer sich also weiter auf die Suche nach Hinweisen zum Fehler machen will - oder über die Entwicklung auf dem Laufenden bleiben - tut gut daran, nach "blurred preview" zu googlen statt nach "black preview".