Startseite | Impressum | Kontakt | Sitemap

Hamburg, 21.11.2016

Cover: Christmas Blues - Geschichten für Weihnachtshasser

Gerade habe ich den Weihnachtsband "Christmas Blues - Geschichten für Weihnachtshasser", der bisher nur für den Amazon Kindle lieferbar war, in die anderen gängigen eBook-Portale eingestellt.

Ab sofort ist das eBook also neben Amazon auch via iTunes, Kobo, Weltbild, buecher.de, Google Books und Hugendubel für unschlagbare 0,99 € zu bekommen. 

Ich bin nicht sicher, ob nicht inzwischen die meisten Leser über eine Kindle-App verfügen. Aber für die Besitzer anderer eBook-Reader ist dies vielleicht ein Schritt in die richtige Richtung.

Aller Voraussicht nach folgen Anfang Januar dann der Kurzgeschichtenband "Die Einsamkeit des Künstlers" und der Roman "Das Ende der Leichtigkeit" in der ePub-Variante bei den verschiedenen Distributoren. Von diesen beiden Bänden wird es dann wohl auch eine Taschenbuchausgabe geben.

Hamburg, 18.09.16

Der neue Folgen-Button auf der Amazon-Autorenseite von Norbert Krüger

Zeit für ein kleines Update: Mittlerweile ist der Folgen-Button auch auf meiner Amazon-Autorenseite integriert. Wer also bezüglich neuer Texte von mir auf dem Laufenden bleiben will, kann den Button anklicken und bekommt eine Mail von Amazon, sobald ein neues Buch von mir online ist. Warum die Integration der Schaltfläche deutlich länger gedauert hat als bei anderen Autoren, ist mir ein Rätsel. Auf Nachfrage erzählte mir Amazon, der Button sei noch in der Probephase. Na gut.

Im Augenblick bastle ich an ein paar neuen Videos für meinen YouTube-Channel. Als erstes steht eine Radtour rund ums Teufelsmoor bei Bremen an, die ich mit diversen Kameras im Gepäck und am Lenker unternommen habe. Spannend finde ich die Region, weil dort eine der ersten Künstler-Kommunen Deutschlands entstand.

Ebenfalls schon im Rohmaterial vorhanden, aber noch ungeschnitten, ist eine Tour durch die Karrhade in Nordfriesland. Vorbei unter anderem an Fresenhagen, wo Rio Reiser mit seinen Musikern von "Ton Steine Scherben" sein Refugium auf einem einsamen Bauernhof errichtet hatte und wo Rio nach seinem Tod vor ziemlich genau zwanzig Jahren zunächst auch begraben wurde.

Auch dieser YouTube-Channel lässt sich nach Lust und Laune abonnieren.

Hamburg, 08.04.2016

Die Einsamkeit des Künstlers

Mal wieder Zeit, ein paar Texte von mir auf den Markt zu schmeißen. Die in diesem Band zusammengefassten sechzehn Kurzgeschichten entstanden in den letzten 15 Jahren, wobei ich sie innerhalb dieser Sammlung nicht chronologisch geordnet habe.

Dem Versuch, die Texte für die Veröffentlichung noch einmal komplett zu überarbeiten, habe ich widerstanden. Dies ist zum Zeitpunkt ihres Entstehens oft genug geschehen. Und ich sehe sie daher auch eher als Dokument einer Entwicklung von den ersten Versuchen an der Hamburger "Schule des Schreibens" bis heute.

Inhaltlich kreisen sie alle um das Thema Einsamkeit, sei es innerhalb oder außerhalb von Beziehungen. Wobei gerade die titelgebende Geschichte "Die Einsamkeit des Künstlers" ein gutes Beispiel ist für die Diskrepanz von Selbstwahrnehmung und Außenwirkung. Zum Buch geht es hier: amazon.de/dp/B01E2KW6M8
Viel Spaß beim Lesen!

PS: Fast hätte ich es vergessen. "Das Ende der Einsamkeit" hat vor ein paar Tagen seine ersten 100 "Likes" zusammenbekommen. Dementsprechend (s.u.) gibt es bis zum 13.04.2016 die eBook-Version des Romans kostenlos bei Amazon.de im Download. Hier der Link: amazon.de/dp/B016FTEJR4/

Hamburg, 05.12.2015

Cover 'Christmas Blues - Geschichten für Weihnachtshasser'

Passend zum ersten Advent und dem Nikolausfest habe ich heute eine Sammlung von eigenen Geschichten für Weihnachtshasser auf den Markt geworfen. "Christmas Blues", einmal weitgehend frei von weihnachtlichem Zuckerguss, heiler Winterwelt und "Friede auf Erden"-Gebrabbel. Nicht, dass ich etwas gegen den Weltfrieden hätte. Ich glaube einfach nicht, dass der sich ausgerechnet am 24.12. einstellen wird.

Streng religiöse Christen bitte ich bereits im Vorwege um Verzeihung und lege ihnen nahe, sich eher einer anderen Lektüre zu widmen. Erbaulichkeit lag nicht in der Absicht bei der Entstehung der Texte. 

Wer aber mit Weihnachten ohnehin im Clinch liegt und ev. auf der Suche nach dem ein oder anderen Argument ist, wird an dem kleinen eBook "Christmas Blues" sicher seine Freude haben. Viel Spaß damit. Hier der Amazon-Link: amazon.de/dp/B018ZJU6M4/

18.10.2015

Norbert Krüger: Das Ende der Leichtigkeit - jetzt auch als eBook

So. Ich habe mich dem Löwen in den Rachen geworfen und "Das Ende der Leichtigkeit" als Kindle eBook auf den Markt gebracht. Seit dem 11.10.2015 ist es dort erhältlich, noch dazu zu einem Schnupperpreis, der keinem wehtut. Nun kann man über den Internet-Händler denken, was man mag. Aber er stellt alles zur Verfügung, um ein Buch schnell auf den Markt zu bringen. Und auch die Verlinkung zur Hardcover-Ausgabe des Romans hat problemlos geklappt, so dass alle bisherigen Leser-Kritiken auch bei der eBook-Version angezeigt werden.

Bei der Gelegenheit habe ich das Schriftbild des Covers komplett überarbeitet. Nichts gegen Steffen Dietrich, der damals für den Freunscht-Verlag den Cover-Entwurf gemacht hat. Aber was die Schrift angeht, fand ich seine Variante wenig überzeugend. Ich habe jetzt eine Schrift gewählt, deren Buchstaben bei näherem Hinsehen deutlich angekratzt sind. Ich fand die Idee ganz stimmig, gerade im Kontrast zum idyllischen Titelbild.

Wer Lust hat, sich die neue Version bei Amazon anzusehen: hier der Link. Schön finde ich natürlich, dass sich der Roman seit dem Neuerscheinen in den Top Ten Buchverkäufen im Bereich "Psychologische Literarische Belletristik" hält. Irgendwo zwischen Julie Zeh und Dostojewski. :-)

Nebenbei: Ich habe gesehen, dass die Facebook-Seite zum Buch sich langsam den 100 Likes nähert. Das freut mich natürlich, zumal immer mal wieder ein paar Likes dazukommen, ohne dass ich der Seite viel Aufmerksamkeit widme. Deshalb habe ich beschlossen, das "Ende der Leichtigkeit" für ein paar Tage umsonst anzubieten, sobald die 100 erreicht ist. Als kleine Jubiläumsgabe, sozusagen.

Hamburg, 1.11.2012

Lesung im Café WattenbergAcht, Harburg

Die ersten Lesungen aus meinem Roman "Das Ende der Leichtigkeit" habe ich hinter mir. Besonders die Diskussionen im Anschluss, so unterschiedlich sie abliefen, gefielen mir gut. Manchmal war es sehr persönlich, etwa wenn Betroffene von ihren eigenen Erfahrungen erzählten. Manchmal wurde einfach heiß über das Buch diskutiert. Ich schaue jetzt mit Spannung auf die Lesung am 11. Dezember in Kiel.

Für diejenigen, für die eine Anreise zur Lesung zu weit ist, habe ich als Trostpflaster einen Mitschnitt aus dem Barmbek Basch auf Youtube online gestellt. Die Kamera ist tw. ein wenig verwackelt und im ersten Abschnitt steht die Lampe ein wenig unglücklich. Aber als Hörprobe taugt der Mitschnitt allemal.

Hamburg, 25.06.2012

Nichts Neues aus dem Freunscht Verlag. Das Erscheinungsdatum des Romans "Das Ende der Leichtigkeit" wandert vom Frühjahr immer weiter in die Jahresmitte. Im Augenblick ist der 15.07. als VÖ anvisiert. Es gibt jedoch keine aktuellen Lebenszeichen. Auch bei amazon.de und Co ist das Buch noch nicht gelistet. Ich bin gespannt, auch was die weiteren Werbemaßnahmen angeht.

Dafür ist "V.I.P: Very important Pets" seit heute offiziell zu haben. Allerdings werte ich es auch hier nicht als allzu gutes Zeichen, dass das Buch bei Amazon zwar gelistet, aber nur über den Verlag zu haben ist. Die Anthologie enthält eine sehr bunte Mischung von Texten, die sich um Haustiere aller Couleur drehen - von Spinnen bis hin zu Pferden. Und natürlich viele Geschichten um Katzen und Hunde. Die Autorinnen und Autoren sind zumeist Laien, die Jüngste von ihnen 13 Jahre alt. Von mir dabei die Geschichte: "Mein Zweibeiner ist rollig".

Neu hinzugekommen zum Social Media Roundabout um meine Person ist ein Video-Kanal bei Youtube, wo in Zukunft regelmäßig Rezensionen von Shakespeare and more als Vlog abrufbar sein werden. Der erste Vlog-Beitrag ist online: die Rezension zu Nicolas Barreaus: Das Lächeln der Frauen. Auch an einem passenden Trailer habe ich bereits gearbeitet. Zur VÖ meines aktuellen Romans will ich auch eine Lesung dort einstellen, sozusagen als Hörprobe. Wer will, kann den Kanal abonieren. So wird er oder sie umgehend von Youtube informiert, wenn ich dort ein neues Video poste.

 

Hamburg, 03.05.2012

Seit gestern steht das Cover zur Anthologie "V.I.P - Very important Pets" des Cool Verlags. Ein Teil des Gewinns dieses Buchprojekts geht direkt weiter an den Tierschutzverein Rheinisch-Bergischer Kreis e.V. Morgen geht das Ding in Druck, wird also voraussichtlich ab Mitte des Monats erhältlich sein. Mit dabei meine Kurzgeschichte "Mein Zweibeiner ist rollig".

Auch das Cover des Romans "Das Ende der Leichtigkeit" steht inzwischen. Da das Buch ab Anfang Juni erhältlich sein soll, stelle ich es euch vor, sobald das Paket mit den Belegexemplaren bei mir eingegangen ist. Wer jetzt schon neugierig ist, findet es auf meiner Facebook-Seite. Ursprünglich sollte die Neuausgabe des "Dritten Prinzips" ja bereits Anfang Mai erscheinen. Nachdem wir aber überlegten, das Ende noch mal komplett zu überarbeiten und dem Buch drei Anhänge anzufügen, verschob sich das Ganze ein wenig nach hinten. Und weil wir gerade dabei waren, haben wir eben auch gleich den Namen des Romans geändert.

Vor ein paar Tagen gab es auch Post von Henning Schöttke, der sich jetzt an den Illustrationen für mein Kinderbuch "Es ist nicht leicht, vier Jahre alt zu sein" versuchen will. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit, denn in einem ersten Telefonat schien er mir relativ genau zu verstehen, worum es mir bei diesem Buch geht.

Hamburg, 28.12.2011

Ursprünglich geplant für den 14.12., nun aber erst heute offiziell lieferbar ist die Anthologie "Schneetreiben". Insgesamt bin ich den zahllosen Anthologien, die derzeit auf den Markt schwemmen, sehr skeptisch gegenüber. Oft liefern sie eine Plattform für mehr oder minder talentierte Hobbyautoren, die hier ihre ersten Gehversuche unternehmen. Von daher war ich erfreut, mit dem "Schneetreiben" eine relativ hochwertige Sammlung von Geschichten zur Weihnachtszeit zu finden, die sich bis auf sehr wenige Ausrutscher gut liest und wunderbar in die Adventszeit passt. Bisher nur über den Verlag Freunscht Media direkt zu bekommen - oder eben über jede Buchhandlung, die sich nicht scheut, direkt beim Verlag zu bestellen. Erfahrungsgemäß dauert es ein wenig, bis die Internet-Riesen amazon und libri nachziehen.

Relativ schnell hat sich meine Facebook-Seite etabliert. Innerhalb 48 Stunden waren die 25 nötigen "Gefällt mir" zusammen, die eine Seite braucht, um eine offizielle Adresse zu beantragen - und bis zu den 30, die für die Statistik notwendig sind, dauerte es auch nur einen Tag länger. Zu erreichen ist die Seite unter dem Link: http://www.facebook.com/Norbert.Krueger.Schriftsteller

Hamburg, 29.08.2011

Buch Spät-Lese

Gerade kam die Nachricht von Wolfgang Gogolin herein, dass die Anthologie "Spät-Lese" (aus dem elbaol Verlag) beim Drucker ist. Auch amazon.de hat sie bereits gelistet, mit dem üblichen "Blick ins Buch", über den auch die darin enthaltene Kurzgeschichte "Echo" - wie ich finde, einer meiner schönsten Texte - schon jetzt auszugsweise zu lesen ist.

Die offizielle Vorstellung des Buches mit Lesung und Musik ist für Freitag, den 25.11.2011 um 20:00 Uhr im Barmbek Basch (großer Saal) in Planung. "Spät-Lese" wird dann zum Verkaufspreis von 9,95 Euro erhältlich sein.

Mittlerweile hat das Basch auch die Lesung meines Textes "Zeit" als Audio-File online gestellt. Ob und wann das Literaturradio den von Devrim Toktas organisierten Mitschnitt senden wird, ist wie immer unklar. Aktuell ist gerade die Programmschiene für den Mai 2011 downloadbar ...